Sunday, 5 October 2014

Das olle Zeug macht mich nicht an

Mir ist ein Grund eingefallen warum es so schädlich ist Altes aufzuheben um es aufzuheben anstelle es sich zu erlauben etwas Neues zu wollen und sich zugestehen. Olles, altes Zeug das es einfach nicht mehr tut für einen: das entzieht einem Energie und Freude. Neues das uns anmacht: da ist dieses Kribbeln da – da lebt einem die Seele auf in der prickelnden Begeisterung dass da etwas ist das einem gut tut und einen anspricht!

Warum auf diesen Energieschub verzichten?  Das wäre Bescheidenheit die einem Lebensfreude abzieht.



Mir ist das gerade aufgefallen nachdem ich in Gedanken meine Riesenansammlung an Wolle durchgegangen bin.  Eine Freundin hat der Strickgruppe ein Muster als Knit Along vorgeschlagen.  Hmm, was ist das auf Deutsch?  Da wird vermutlich der englische Ausdruck benützt. Ein “Strick-Entlang“ (ähem) ist wenn mehrere Leute zur gleichen Zeit etwas stricken, oft das gleiche Muster oder sonst etwas unter einem bestimmten Thema, sozusagen “nebeneinander her“, also ‘along‘.  Ich hoffe das macht Sinn.  Gibt es auch als Sew Along, oder Crochet Along usw.

Das Muster ist der Stitch Block Cowl (hier: Stitch Block Cowl bei Ravelry.com, ein Muster von Purl Bee) - für den braucht man drei Farben.  Ich kann einen Nackenwärmer sehr gut gebrauchen, die Muster schauen interessant aus und bei diesem Gruppenunternehmen teilzunehmen ist eine echt nette Idee.  Man will ja nicht unfreundlich sein!  Ich freu mich darauf den Schwierigkeitsgrad der Muster zu meistern.  Das kann ich mir nicht entgehen lassen!

Da stellte sich dann nur die Frage: welche Wolle nehme ich?  Und obwohl ich einen irrsinnigen Berg an “Möglichkeiten“ angesammelt hatte, hab ich trotzdem nicht total genau das Garn das ich gerne benützen wollte.  Jedenfalls nicht in drei Farben.  Ätzend. Und so nervig!
 

Aber ich bin wirklich absolut wild entschlossen nicht wieder neues Garn zu kaufen* - das hätte ich ungebremst gemacht bevor ich umgezogen bin.  Inzwischen hab ich einfach keinen Platz mehr für die Wolle die ich sowie so schon habe, also muss es was von diesem gebunkerten Vorrat sein.  Muss. Aber tierisch begeistert bin ich nicht.

Meine Idealvorstellung an Wolle hab ich nicht.  Ach.  Zwei Möglichkeiten gibt es aber bei beiden ist es nicht wirklich die Qualität an Wolle die man für einen Cowl braucht.  Ich hab sogar mit dem Gedanken gespielt ein naturbelassenes Garn in drei Farben zu färben (ich will das Garn aber für Schultertücher, also doch nicht) oder sogar einen wenig geliebten Pullover wieder aufzutrennen.  Was auch Unsinn ist.

Dann fiel mir eine dritte Möglichkeit ein: Uschi Sockengarn das ich in hellgrau, dunkelgrau und blau habe: drei Farben die mich tatsächlich begeistern (hallelujah. Das war dann auch der Auslöser für diesen Blog Post) nur ist es zu dünn, aber ich kann es auch doppelt nehmen!  Die Qualität ist auch gut für diese Art Cowl.

Ein weiterer Vorteil das Uschi Garn zu nehmen ist dass es zwar hervorragend für Socken ist aber nicht so super doll für Spitzenschals.  Aber für einen Cowl passt es prima!
Hurra!  Ich bin ja so froh dass mir dieses Garn eingefallen ist: ich kann es endlich für etwas benützen das mich tatsächlich begeistert (ist das herrlich!) und muss es nicht für etwas hernehmen nur damit ich es aufbrauche.

Und das macht mich an: Freude zu haben ein Projekt zu planen und auch noch vernünftig sein und was mit dem Wollgebirge anfangen damit es mich nicht erstickt.


Ausserdem hab ich ein paar Garne identifiziert bei denen ich nicht untröstlich wäre sie weiterzugeben.  Nix wie weg mit den Teilen!



[Nachsatz: ich hab leider doch eine neue Wolle gekauft. Das silber sah zu dem blau und dunkelgrau einfach zu leuchtend aus. Das neue Garn hat mehrere blaue Töne, auch nicht das total wahre aber leider muss ich jetzt noch mehr aufbrauchen also muss das genügen. Herrjeh aber auch!]



1 comment:

  1. Zwei Jahre später muss ich sagen dass dieser Block Cowl immer noch nicht fertig ist weil mir die Muster und die Machart nicht gefällt. Von der Strickgruppe hat niemand anderes mitgemacht soweit ich weiss, diese Gruppe gibt es aber inzwischen auch nicht mehr.
    Es war interessant die Muster auszuprobieren: zwei waren gut aber das dritte hab ich nicht hinbekommen. Das sah bei mir ganz anders aus. Vielleicht weil die dritte, neu gekaufte Wolle nicht genau die gleiche Stärke war sondern etwas dünner? Nun ja.
    Es ist eine Erfahrung.

    ReplyDelete